"... und ihr habt mich aufgenommen."

Gottes Liebe ist global

Gottes Liebe gilt der ganzen Welt und macht nicht an Ländergrenzen halt. Alle Menschen leben gleichermaßen in Gottes Nähe und Gnade – unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Religion und Vermögen.

Auf internationale Krisen wird derzeit oft mit dem Rückzug in nationales Denken reagiert. Gerade in der Diskussion um die Flüchtlingspolitik in Deutschland, in Europa und anderswo wird immer wieder der Nationalstaat zum entscheidenden Maßstab erklärt.

Die deutsche Bundesregierung hat sich den Menschenrechten verpflichtet. Alle politischen Entscheidungen müssen jederzeit die Auswirkungen auf die Menschenrechte berücksichtigen – für die Menschen bei uns, auf der Flucht und in anderen Staaten.

www.ekd.de/flucht

Veröffentlicht am 02.01.2018