BITTE UM UND DANKE FÜR SPENDEN

Bitte um Spenden

Neben den Kollekten und Sammlungen für wichtige Zwecke, die außerhalb unserer Gemeinde liegen und dort Menschen oder eine wichtige Arbeit unterstützen, haben auch wir als Gemeinde ein paar kleine Wünsche.
Möchten Sie uns eine Freude machen und einen dieser Wünsche erfüllen? Vielen Dank im Voraus!

Kaffeemaschine in der Gemeindeküche
In unserer Gemeindeküche steht eine kleine Haushaltskaffeemaschine, die gern benutzt wird, wenn kleine Mengen Kaffee benötigt werden: für unsere Mitarbeiter und Gäste, bei kleinen Gemeindeveranstaltungen oder wann immer sich sonst Gemeindemitglieder treffen und sich an einer Tasse Kaffee erfreuen. Leider ist das derzeitige Maschinchen fast am Ende ihrer Kräfte. Was am kritischsten ist: das rote Lämpchen, was darauf hinweist, dass die Maschine noch an ist, ist kaputt. Dadurch wird sie manchmal vergessen auszuschalten. Bisher ist nie etwas passiert. Aber ganz ungefährlich ist es nicht. Deshalb möchten wir eine neue Maschine anschaffen – mit Abschaltautomatik. Kosten: 500,- kr

Ein neues Altartuch
Unser Altar ist schlicht – aber schön. Evangelische Altäre sind in der Regel nicht geweiht oder enthalten eine Reliquie. Nach ev. Verständnis wird der Tisch zum Altar durch das, was wir an und vor ihm tun und glauben. Dennoch ist es auch bei uns Evangelischen eine schöne Sitte, den Altar, auch wenn wir ihn nicht benutzen, als besonderen Ort erkennbar zu lassen. Denn wir wissen ja nie, wer gerade im Saal ist und vielleicht gerade leise ein Gebet spricht oder etwas im Herzen hat, was er oder sie bei Gott aufgehoben wissen will. Schön, wenn der Altar da ist und dann nicht gerade aussieht, wie “ungenutzt” und abgestellt. Deshalb sollte ein Altar immer “einladend” aussehen, egal ob im Saal/Kirche gerade geputzt, getanzt oder irgend etwas anderes gemacht wird. Es sollte eine aufgeschlagene Bibel und Kerzen da sein, die man anzünden kann. Ein schönes weißes Altartuch sollte auch nicht fehlen. Weiß ist in der Kirche die Christusfarbe, die Farbe, die symbolisiert, dass Gott wirklich bei uns ist. Altartücher werden eigens als solche hergestellt und oft mit eigenen Symbolen versehen. Bei uns liegen zwei kleine weiße Tücher auf dem Altar. Wir würden sie gern durch ein großes, weißes, durchgehendes Altartuch ersetzen, in das das Christusmonogramm, Chiro, und Weizenähren und Trauben eingestickt sind. Das Tuch ist leicht waschbar und bügelfrei. Kosten: ca. 130,- EUR.

Dank für Ihre Spenden

Für Gemeindebrief und Gemeindearbeit sind uns viele Spenden übergeben worden – ganz herzlichen Dank. Auch das ist eine Möglichkeit, aktiv unser Gemeindeleben zu unterstützen.

Am Beginn des Jahres schrieb uns Björn Sandvik, dass er seinen Schuldschein, mit dem er der Gemeinde damals ein großzügiges Darlehn zur Sanierung des Hauses gegeben hat, der Gemeinde spendet. Die Gemeinde muss dieses Darlehn nicht zurückzahlen. Das ist eine großzügige Spende. Vielen Dank!

Auch andere haben bereits zuvor ihre Schuldscheine der Gemeinde gespendet. Danke!

Wir haben in einem der letzten Gemeindebriefe davon geschrieben, dass die großen Bäume vor dem Gemeindehaus beschnitten werden müssen. Das ist aufwendig und nicht gerade preiswert. Der Baumschnitt, der ursprünglich im April 2017 erfolgen sollte, musste leider auf den Herbst 2017 verschoben werden. Es hat sich eine großzügige Familie gefunden, die dieses Unternehmen der Gemeinde spendet. Danke, liebe Familie Dietze-Schirdewahn!

Am 30.4. fand im Gottesdienst eine Trauung statt. Das Paar Schmalenbach aus Bochum reiste extra nach Oslo, um hier zu heiraten. Das Paar hat der Gemeinde eine großzügige Spende gegeben. Vielen Dank!

Viele Gemeindemitglieder, die nicht direkt in der Nähe der Gemeinde leben oder deren Zeit knapp bemessen ist oder die sich nicht mehr auf den Weg zu uns machen können, machen sehr gern davon Gebrauch, unsere Gemeinde mit kleinen oder großen Spenden, Mitgliederbeiträgen oder lieben Grüßen zu unterstützen. Vielen, vielen Dank!

Veröffentlicht am 18.07.2017