Fragen zu Mitgliedschaft und Gemeindebeitrag

Vielen Dank
für Ihre Mitgliederbeiträge und Spenden!

Bin ich automatisch Mitglied der Kirchengemeinde,
wenn ich getauft bin und nach Norwegen ziehe?

Nein. Wer sich in Deutschland abmeldet, ist auch automatisch von der Kirche in Deutschland abgemeldet. Damit entfallen alle Kirchensteuerbeiträge. Eine Weiterleitung der Daten an die Kirchengemeinden ins Ausland gibt es nicht.

Wie kann ich Mitglied der Ev. Gemeinde dt. Sprache in Norwegen werden?
Mitglied in unserer Gemeinde wird man, indem man sich schriftlich anmeldet.

Wie viel kostet die Mitgliedschaft in der Kirchengemeinde?
Der Mitgliedsbeitrag ist freiwillig. Wir bitten unsere Mitglieder um einen Jahresbeitrag von mindestens 1500,00 Kronen.

Kann ich auch einen selbstgewählten Betrag spenden?
Ja, gerne. Die Höhe des Mitgliederbeitrages kann selbst gewählt werden. Wir freuen uns sehr über großzügige Zuwendungen. Wir wissen aber auch, dass viele Menschen sehr sparsam sein müssen. In unserer Kirchengemeinde sind alle Menschen herzlich willkommen.

Sind der Mitgliedsbeitrag und Spenden an die Gemeinde steuerlich absetzbar?
Ja. Man trägt die jährlich gezahlte Summe einfach bei der jährlichen Steuererklärung ein.

Was ist, wenn ich nur vorübergehend in Norwegen wohne und in Deutschland weiter Kirchensteuer zahlen muss? Muss ich dann auch Mitgliedsbeitrag zahlen? Kann der Beitrag angerechnet werden?
Sofern ein Kirchenmitglied sich aus beruflichen Gründen mehr als sechs Monate im Ausland aufhält, seinen Wohnsitz aber in Deutschland beibehält und auch in Deutschland weiterhin unbeschränkt steuerpflichtig ist, können ihm im Ausland am Ort seines Aufenthaltes an die dortige evangelische Gemeinde geleistete laufende Mitgliederbeiträge auf die in Deutschland gezahlte Kirchensteuer auf Antrag angerechnet (erstattet) werden. Die Anrechnung kann bis zur Höhe der geleisteten Beiträge höchstens bis zur Höhe der gezahlten Kirchensteuer erfolgen. Die geleisteten Beiträge sind nachzuweisen. Ein Antrag auf Anrechnung/Erstattung ist formlos an den Steuergläubiger (sic. die Landeskirche) zu stellen. Ihre Kirchengemeinde hilft Ihnen gern bei Fragen.

Was macht die Kirchengemeinde mit dem Geld?
Von den Mitgliedsbeiträgen wird die Arbeit in unserer Gemeinde bezahlt, der Unterhalt des Gemeindehauses und die Personalkosten.
Wir haben Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die meisten Angebote wie z.B. regelmäßige Kreise unserer Kirchengemeinde können kostenfrei genutzt werden, weil sich viele Menschen bei uns ehrenamtlich engagieren und die Betriebskosten von der Gemeinde übernommen werden.

Wozu braucht die Kirchengemeinde Mitgliedsbeiträge?
Als ausländische Kirchengemeinde erhalten wir keine Kirchensteuern, sondern wir leben ausschließlich von Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen.

Welche Einnahmen hat die Kirchengemeinde?
Die wichtigste Einnahme für unsere Gemeinde sind die Beiträge und Spenden unserer Mitglieder.
Der Staat Norwegen gewährt uns Zuschüsse für die Gemeindeglieder, die in keiner weiteren Kirche innerhalb Norwegens angemeldet sind. Auch die Evangelische Kirche in Deutschland unterstützt uns. Die Gelder aus den Vermietungen der Räume und Wohnungen im Gemeindehaus decken die Gebäudekosten nur teilweise.

Wer kontrolliert das Geld der Kirchengemeinde?
Der gewählte Gemeindekirchenrat als Vertretung aller Gemeindeglieder entscheidet über Einsatz des Geldes, kontrolliert die Ausgaben und legt jährlich in der Gemeindeversammlung Rechenschaft über die Haushaltsführung ab. Richtigkeit und Rechnungsprüfung werden von einem norwegischen Revisor vorgenommen.

Hier können Sie eine Beitrittserklärung finden:
Beitrittserklärung 2017.pdf

Veröffentlicht am 18.07.2017

Zum Mitgliedsbeitrag

Seit Juni 2017 haben wir unsere Bitte um den Mitgliedsbeitrag neu gestaltet.

Liebes Gemeindemitglied!
Unsere evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Norwegen ist eine lebendige Gemeinde. Wir feiern Gottesdienste und bieten überwiegend deutschsprachige, kulturelle Veranstaltungen an.
Dies ist möglich, weil viele Menschen unsere Gemeinde unterstützen: durch ehrenamtliches Engagement, durch Gebete, Mitsprache und durch Ihre Spenden und Mitgliedsbeiträge! Wir bekommen eine geringe finanzielle Unterstützung von der Evangelischen Kirche in Deutschland, die ab 2021 ganz wegfallen wird. Umso mehr sind wir darauf angewiesen von unseren Mitgliedern unterstützt zu werden.
Wofür brauchen wir eigentlich die Mitgliedsbeiträge und Spenden? Die genaue Haushaltsaufstellung können Sie auf unserer Homepage (www.deutschegemeinde.net) unter Jahres- und Finanzbericht 2016 nachlesen. Wir wollen Ihnen hier einen kleinen Überblick nennen. Für ein aktives Gemeindeleben fallen verschiedene Kosten für Gehälter an (Reinigung, Sekretärin, Hausverwaltung, Hausmeister, Pfarrer, Organisten), ebenso Summen für z.B. Blumen, Kaffee, Arbeitsgeräte, Portokosten, Reisekosten in die Außengemeinden, usw. Diese scheinen einzeln nicht so hoch zu sein, aber im Haushalt summieren sie sich dann doch zu einer größeren Summe.
Wir sind in der glücklichen Lage in der Eilert Sundts Gate 37 in Oslo ein Gemeindehaus zu haben. Das gibt uns viele Möglichkeiten für ein aktives Gemeindeleben, verursacht aber auch Kosten. Zum Beispiel müssten das Dach, die Heizung und Elektrik im Haus schon längst saniert werden. Weiterhin bezahlen wir Eiendomsskatt, Abgaben und Versicherungen, Kreditrückzahlungen, etc.
Viele Jahre haben wir den Mitgliedsbeitrag von 1500,- NOK nicht geändert. In dieser Zeit haben sich viele Rahmenbedingungen und Herausforderungen geändert. Die bisherige Beitragsempfehlung von 1500,- NOK ist zu niedrig, um das Gemeindeleben und das Gemeindehaus (Erhaltung, Betrieb) langfristig kostendeckend zu bestreiten.
Nun hat der Gemeindekirchenrat eine Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge beschlossen.
Der bisher empfohlene Mitgliedsbeitrag galt für Einzelpersonen. Dabei wurde bisher nicht unterschieden ob Student, Ruheständler, alleinstehender Vollverdiener, Arbeitssuchende, Ehepaar oder Familie. Bei der Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge haben wir uns an der Kirchensteuer in Deutschland orientiert. Damit können wir den verschiedenen Einkommenssituationen unserer Gemeindemitglieder wesentlich gerechter begegnen. So sollen Mitglieder mit geringerem Einkommen von der Zahlung eines Mitgliedsbeitrages ganz befreit sein. Normal- und Besserverdienende bitten wir um einen am Brutto-Haushaltsjahreseinkommen orientierten Beitrag.

Wir hoffen, Sie haben Verständnis für unsere Gründe zur Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge.
Für Rückfragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.

Empfehlung über die Höhe der jährlichen Mitgliedsbeiträge:

HaushaltsbruttoeinkommenEinzelmitgliederFamilien
ab 200.000 NOK/Jahr1500 NOK/Jahr—-
ab 300.000 NOK/Jahr2000 NOK/Jahr1500 NOK/Jahr
ab 400.000 NOK/Jahr2500 NOK/Jahr2000 NOK/Jahr
ab 500.000 NOK/Jahr3000 NOK/Jahr2500 NOK/Jahr
ab 600.000 NOK/Jahr3500 NOK/Jahr3000 NOK/Jahr
ab 700.000 NOK/Jahr4000 NOK/Jahr3500 NOK/Jahr

Mitglieder mit einem geringeren jährlichen Haushaltseinkommen müssen keinen Beitrag zahlen.
Mitglieder unserer Gemeinden, die außerhalb des Großraums Oslo wohnen, möchten wir bitten, mindestens 50 % der vorgeschlagenen Beiträge zu zahlen. Damit helfen Sie uns, einen Teil der Reisekosten für die Gemeindearbeit außerhalb Oslos abzudecken.
Mitgliedsbeiträge sind in Norwegen und Deutschland steuerlich absetzbar.

Es bleibt dabei, dass unsere Mitgliedsbeiträge eine Empfehlung sind.
Auch wenn Sie keinen Mitgliedsbeitrag bezahlen können oder möchten, sind Sie in unserer Gemeinde herzlich willkommen. Sie können unsere Gemeindearbeit schon damit unterstützen, dass Sie oder ihre Familie bei uns Gemeindemitglied sind. Denn unsere Gemeinde bekommt pro eingetragenem Mitglied einen kleinen Zuschuss vom norwegischen Staat.

Falls Sie den Mitgliedsbeitrag noch nicht bezahlt haben, bitten wir Sie das jetzt zu tun.
Bitte überweisen Sie den Betrag unter dem Stichwort „kirkebidrag“ auf eines der folgenden Konten:
In Norwegen: BNbank ASA, nr. 9235.13.83609
In Deutschland: Commerzbank Göttingen, IBAN: DE74 2604 0030 0640 7076 00

Hier finden Sie auch eine Beitrittserklärung:
Beitrittserklärung 2017.pdf

Veröffentlicht am 18.07.2017

Mitgliedschaft im Ausland

Für viele Menschen, die ins Ausland gehen, erlischt durch den Wegzug vorerst automatisch auch ihre Kirchenmitgliedschaft. Andere bleiben in ihrem Heimatland gemeldet und dadurch auch weiter Mitglied der dortigen Kirche.
Wer nach Norwegen zieht und hier gemeldet ist (beim Folkeregister), wird dadurch nicht automatisch Kirchenmitglied, weder in der Deutschen Gemeinde, noch in der Norwegischen Lutherischen Kirche, obwohl man letztere durch seine Steuern mitfinanziert. Die Mitgliedschaft in einer Kirche muss durch eine entsprechende Erklärung neu begründet werden.

Wir erleben oft den Fall, dass sich jemand, der in Deutschland treues Kirchenmitglied gewesen ist und nun schon lange in Norwegen lebt, an uns wendet, weil sie oder er das Patenamt übernehmen möchte. Aber um zum kirchlichen Patenamt zugelassen zu werden, muss man Mitglied einer christlichen Kirche sein. Wer vergessen hat, sich hier in Norwegen in eine der Kirchen einzumelden, kann leider keine Patenbescheinigung bekommen. Und das wäre sehr schade. Abgesehen davon, dass man eine Mitgliedschaft dann immer noch begründen kann, ist es vielleicht besser, sich schon vorher mit der Frage zu beschäftigen, in welcher Kirche man gerne Mitglied sein möchte. Sie können gern Mitglied unserer Gemeinde sein. Wir stehen Ihnen zuvor zu Gespräch und Beratung gern zur Verfügung, stellen aber auch gern Kontakt zu den anderen Kirchen her.
Um bei uns Mitglied zu werden, ist es notwendig, eine Beitrittserklärung auszufüllen. Diese erhalten Sie bei uns oder in jedem Gemeindebrief.

Mitglied werden

Wir laden alle Menschen ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Dafür ist es keine Voraussetzung, Mitglied zu sein. Doch wir bitten auch alle herzlich, der Gemeinde als Mitglied beizutreten und damit unsere Arbeit auch finanziell mitzutragen.

Als Gemeindemitglied bitten wir Sie um einen Mitgliedsbeitrag. Das ist kein fester Betrag, der für alle gleich ist. Schließlich leben wir alle in unterschiedlichen Einkommenssituationen. Dem wollen wir versuchen, so gerecht wie möglich zu begegnen. Deshalb soll sich der Beitrag an Ihrem Bruttoeinkommen orientieren. Sie finden oben weitere Informationen dazu. Bei Fragen sprechen Sie einfach mit uns darüber! Sehr wichtig ist uns, dass jede und jeder auf jeden Fall bei uns Mitglied werden kann – auch unabhängig davon, ob sie einen Mitgliedsbeitrag bezahlen können oder möchten.

Zu Erinnerung erlauben wir es uns, einmal im Jahr alle unsere Gemeindeglieder anzuschreiben und entweder um die Überweisung des Mitgliedsbeitrages zu bitten oder für die bereits erfolgte Überweisung zu danken.
Die Zahlungsform kann jeder selbst wählen (monatlich-jährlich). Der Kirchenbeitrag sowie alle Spenden sind steuerlich absetzbar (ab 500 NOK pro Jahr)!
Für jedes Mitglied unserer Gemeinde, das nicht gleichzeitig auch Mitglied der norwegischen Staatskirche ist, erhalten wir von Kommune und Staat einen Zuschuss aus Steuermitteln.
Diese Zuschüsse und Kirchenbeiträge, sowie eine jährliche Beihilfe der Ev. Kirche in Deutschland ermöglichen erst unsere Arbeit hier. Unser Budget ist äußerst knapp. Die Gehälter für den Pfarrer, die Büroangestellte und die Kirchenmusikerin müssen von der Gemeinde selbst bezahlt werden. Reisen zu Gemeindearbeit in die anderen Städte und das Gemeindehaus müssen finanziert werden. Das gelingt leider nicht allein aus den Mieteinnahmen aus Gästezimmern, Wohnungen und sonstigen Vermietungen. Jede Krone hilft uns weiter.

Hier das Formular für einen Beitritt
Beitrittserklärung 2017.pdf
h3. Mitmachen

Doch wichtiger noch als Geld ist, dass Menschen sich bei uns einbringen mit ihrer Kraft, ihrer Zeit und ihrer Kompetenz. Immer wieder sorgen viele ehrenamtliche MitarbieterInnen dafür, dass unsere Gemeinde lebt und sichtbar wird. Im Gemeindekirchenrat, beim Kirchkaffee, beim Kindergottesdienst, beim Hausputz, Flohmarkt oder Christkindlesmarkt. Gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, ist eine schöne Gelegenheit mit anderen in Kontakt zu kommen, Gott zu loben, Gemeinde zu erleben und ein Stück Heimat zu finden.

Veröffentlicht am 18.07.2017