Pfarrer

Ich heiße Sebastian Wilhelm und komme aus der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Dort war ich Pfarrer in Motzen, im Kirchenkreis Zossen-Fläming, im Norden des Landkreises Dahme-Spreewald. Zugleich war ich mit einer halben Stelle Religionslehrer.
Seit August 2015 bin ich Pfarrer in der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in Norwegen.
Ich bin von der Gemeinde für sechs Jahre gewählt worden und von der Evangelischen Kirche in Deutschland für diesen Zeitraum entsandt. Meine reguläre Entsendungszeit wird im Sommer 2021 enden und kann um weitere drei Jahre verlängert werden.

Zu meinen pfarramtlichen Aufgaben gehören neben einer sehr lebendigen Gemeindearbeit auch der Religionsunterricht an der Deutschen Schule, der Besuch von deutschsprachigen Gefangenen in norwegischen Gefängnissen, die Kontaktpflege zu deutschen und norwegischen Institutionen, die Mitarbeit in ökumenischen Gremien und vieles andere mehr.

Mir liegt einerseits viel daran, das Gemeindeleben und all unsere Aktivitäten offen und einladend zu gestalten für alle, die uns besuchen. Ich kann mir Gemeinde nur so vorstellen, dass sie für alle Menschen offen und ansprechbar ist, egal wie deren konfessioneller, traditioneller oder sonst irgendwie gearteter Hintergrund ist. Deshalb spielt Ökumene für mich ebenso eine wichtige Rolle, wie auch das Wahrnehmen derer, die gar nicht konfessionell gebunden sind. Hier in der Gemeinde engagieren sich viele Menschen, denen diese Offenheit wichtig ist und die vielleicht damit auch etwas erfahren von dem, was uns als christliche Gemeinde ausmacht.
Vor dem Hintergrund vieler Verschiedenheiten, die eine Gemeinde sehr gut aushalten kann und sollte, möchte ich dafür sorgen, dass wir dennoch im gemeinsamen Gespräch und Handeln immer wieder unsere Verbundenheit und Gemeinsamkeiten erfahren können.

Andererseits ist mir bei aller Offenheit oder gerade deshalb wichtig, dass wir bei allen Aktivitäten und Veranstaltungen unser eigenes, evangelischen Profil einbringen und zeigen.

Veröffentlicht am 26.11.2015